Fachliche und technische Herausforderungen des modernen Zinsrisikomanagements

Die bankinternen Umsetzungen des regulatorischen Rahmenwerks zur Bewertung des Zinsänderungsrisikos im Anlagebuch (IRRBB) sind für Universalbanken, Regionalbanken, aber auch kleinere Kreditinstitute von hoher Relevanz. Historisch niedrige Zinssätze zwingen die Banken, ihre Geschäftsmodelle zu überdenken und Risikomanagementprozesse und -modelle anzupassen. Angetrieben durch den Basler Ausschuss für Bankenaufsicht wurde der Industriestandard für das Zinsrisikomanagement grundlegend überarbeitet.

Welche Herausforderungen bei der Bewertung und Steuerung der Zinsrisiken gemeistert werden müssen, erläutern Stefan Trummer, Senior Product Manager bei der BearingPoint Software Solutions GmbH, und Dr. Patrick Hauf, Product Advisor bei der BearingPoint Switzerland AG, im Rahmen eines Gastbeitrags im BankPraktiker. Neben der methodischen Abhandlung zentraler Aspekte der Regulierung thematisieren die Autoren auch die meist wenig beachteten, aber entscheidenden technischen Implikationen. Des Weiteren betonen sie die Notwendigkeit und zentrale Rolle einer flexiblen, konsistenten und anpassungsfähigen Software-Lösung für das tägliche Management von IRRBB-bezogenen Risiken.

Lesen Sie den vollständigen Gastbeitrag auf der Webseite des Finanz Colloquium Heidelbergs.

Produktdemo Toggle

Produktdemo

de