Mit der Lösung erfüllt die apoBank künftig ihre Meldepflichten im Bereich Short Term Exercises (STE)

Frankfurt am Main, 25. Februar 2021 – Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank), die größte genossenschaftliche Primärbank Deutschlands, nutzt künftig im Meldewesen die Abacus360 Banking Designer Tools für die Short Term Exercise (STE). Abacus360 Banking ist eine renommierte Meldewesensoftware von BearingPoint RegTech, einem führenden Anbieter innovativer Lösungen im Bereich Regulatory, Risk und Supervisory Technology (RegTech/RiskTech/SupTech). Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank ist die Standesbank der Heilberufe und führend bei der Finanzierung und Begleitung von Existenzgründungen sowie im Zahlungsverkehr im heilberuflichen Umfeld.

Die STE ist eine ergänzende Datenerhebung der Europäischen Zentralbank (EZB), im Rahmen derer die beaufsichtigten Institute vierteljährliche Daten zu Kreditrisiko, Marktrisiko, Zinsrisiko, Rentabilität oder Liquidität liefern müssen. Diese Daten sind innerhalb der Banken teils aufwändig zu beschaffen. Die Designer Tools ermöglichen eine einfache und funktionale Erhebung der Daten aus der Abacus360 Banking Plattform.

Die Komplexität des Meldewesens ist in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. Vermutlich setzt sich dieser Trend auch in Zukunft fort. Deshalb gilt es – wo möglich und sinnvoll – Prozesse zu verschlanken, zu standardisieren und dadurch insgesamt effizienter zu gestalten. Die Designer Tools von Abacus360 Banking werden dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Das ist ein echter Mehrwert.

David Prinz, Abteilungsleiter Meldewesen, apoBank

Wir freuen uns, dass wir mit unserem langjährigen Kunden apoBank eine weitere große Bank von unseren leistungsstarken Abacus360 Banking Designer Tools überzeugt haben. Mit unseren innovativen Lösungen wollen wir die steigenden Aufwände im Meldewesen für Banken leichter handhabbar machen und sie dadurch entlasten. So können sie sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft fokussieren.

Ulrich Becht, Principal, BearingPoint RegTech

Über die Abacus360 Banking Designer Tools von BearingPoint RegTech
BearingPoint RegTech hat den Calculation Designer, den Data Model Designer und den Template Designer entwickelt, um seinen Kunden das Erfüllen von Meldeanforderungen wie beispielswiese STE zu erleichtern. Die drei Tools, die vollständig in das Standardprodukt Abacus360 Banking integriert sind, nutzen dazu zum Großteil Daten, die die Anwender bereits in der Abacus360 Banking Datenbank gespeichert haben (z.B. detaillierte Angaben zum Kreditrisiko, Angaben zu Konzentrationsrisiken).

Mit dem Template Designer ermöglicht BearingPoint RegTech seinen Kunden die von der Aufsicht leer zur Verfügung gestellten Meldeformulare in Abacus360 Banking einzulesen, sowie die Modul- und Menüstruktur zur Einbettung dieser Formulare in die Standardoberfläche zu definieren. Alternativ können die Nutzer Formulare und Reports auch manuell über die Oberfläche erstellen. Der von BearingPoint RegTech entwickelte Template Designer definiert über den integrierten Allokationseditor die Formular- und Zeilenbedingungen zum Ausweis benötigter Daten. Mittels des Calculation Designers können die Anwender benötigte/relevante und bereits bestehende Daten aus den Abacus360 Banking Standardentitäten oder aber neue Daten über im Data Model Designer angelegte Zusatzentitäten importieren. Da die Implementierung ausschließlich über die Abacus360 Banking Oberfläche geschieht, kann BearingPoint RegTech seinen Kunden alle aus Abacus360 Banking bekannten Funktionalitäten bieten (z.B. Darstellung von Allokationsbedingungen oder Drill-Down von Formularpositionen).

Pressekontakt:
Sandra Hering
Head of RegTech Marketing & Communications
E-Mail: sandra.hering@bearingpoint.com

 

Produktdemo Toggle

Produktdemo

de